P52 im Mai

Posted on

Nein ich habe nicht aufgegeben, aber der Mai war Blog technisch einfach keine Zeit. Urlaub, viel zu tun, Geburtstage und der Garten haben uns gerufen. Dennoch habe ich es geschafft Fotos zu machen. Hier also P52 im Mai mal alles zusammen.

Laune der Natur

20160519_174434

Eine Laune der Natur ist das Wetter. So durften wir im Mai schon 30° verbuchen, Strand und Sonne genießen und ein paar Tage vorher durften wir bei 10° noch Winterjacke tragen. oO

Alte Wege

20160519_160821

Heute wird alles maschinell gemacht, aber früher war die Windmühle einfach der alte Weg zum mahlen des Mehls.

festlich

20160522_162559

Festlich ging es zu auf dem Rapsblütenfest. Hübsch gekleidete Heidekönigin, Rapsblütenkönigin etc. durften wir bewundern.

Hoffnungsschimmer

20160519_152036

Ein Hoffnungsschimmer für die Seefahrer in dunkler, stürmischer See ihren Kurs zu halten und nicht Land zu laufen.

blog unterschrift Kopie


Sparkle & Shine im März und Aussicht auf April

Posted on

sas2016-banner

Body: Der März lief ganz gut. Gewicht ist jedoch gleich geblieben, aber ich habe 1 oder 2 cm an Umfang verloren. Jedoch habe ich wieder etwas mehr gecheatet, es fällt mir wirklich schwer durchzuhalten und ich weiß nicht woran es liegt. Ich habe mich im März mit Blogilates beschäftigt und den 30 Tage ABS Plan angefangen. Von 30 Tagen hab ich allerdings gut 10 nichts gemacht… also 1/3. Mir fehlte die Zeit oder Muße. Jedoch merke ich das meine Mitte kräftiger geworden ist. Ziel für April: Stoffwechsel nochmal in Schwung bringen, auf meine Ernährung achten und ein neuer Trainingsplan steht an.

Mind: Wieder kein Fotoprojekt, aber ich habe meine Spiegelreflex fast zusammengespart. *Yeah* Jedoch schaue ich mit dem Handy nach dem ein oder anderen Motiv und versuche es einzufangen.

Soul: Meine Urlaubswoche hab ich genutzt. Ich hab mit meiner Oma einen Sessel für sie ausgesucht, war Frühstücken und bummeln. Zudem hab ich meine alte Arbeit besucht udn nette Gespräche geführt. Etwas Frühjahrsputz stand auch an.Und die ersten Frühlingstage wurden mit den Kindern auf dem Spielplatz genossen irgendwie auch Soul,.  Anfang April stand auch endlich mein Mädelswe an, das ist also auch schon abgehakt und erwähn ich dann nochmal genauer. Für den restlichen April stehen wieder ein Kegelabend, ein Besuch bei Freunden und eine Mamatour nach Oberhausen ins Centro an. Zudem wäre ich auch mal wieder für Wellness zu haben.

Heart: An Haus haben wir ein Samstag den Bitumenanstrich gemacht, der noch zu Sicherheit an die Dämmung kam, wo das Erdreich nachher angrenzt. Wir haben etwas gebuddelt und eben gestrichen. Für die Unkrautvernichtung war das Wetter einfach zu unbeständig so dass diese erst im April stattfinden kann. Innen ist endlich das Arbeitszimmer komplett fertig. Für April ist die Planung: UNkraut spritzen., Vorbereitungen für die Noppenfolie und das anfüllen. Ebenso soll im Keller was passieren und wir wollen in Kübeln ein wenig Gemüsen anpflanzen. Hierfür sind Möhren, Tomaten, Kohlrabi  unter anderem geplant. Malschauen.

blog unterschrift Kopie

 

Ich bin gespannt, was sich im März nu so tun wird.


Schlafen mit Kleinkind

Posted on

Unser kleiner Kruemel ist nun schon etwas über 2,5 Jahre alt und dennoch ist das Schlafen mit ihr nicht einfach. Also ich meine so einfach, wie viele immer meinen a´la „Mit 6 Wochen durchgeschlafen“ oder “ Schläft schon lange allein eine“ oder “ Schläft ohne Probleme in seinen Bett“. Na findet ihr euch da wieder? Ja? Dann Supi. Nein? Ich auch nicht. In keinen dieser „Mythen“?!. Nein auf keinen Fall. Denn der klein Kruemel schläft weder durch, noch die ganze Nacht in seinen Bett oder ohne Hörspiel und Licht. Das mit dem alleine einschlafen üben wir gerade den dritten Tag. Denn der kleine Kruemel brauchte bisher immer Einschlafbegleitung. Diese dauert dann je nachdem zwischen 20 min und 2 Stunden. Obwohl sie Hundemüde ist wird sich gedreht, sortiert, es muss Händchen gehalten werden und im Arm gelegen werden. Und das jeden Abend. Des Nachts wird sie dann auch irgendwann wach und ist partout nicht ohne jene Prozedur wiederholen in ihrem Bett zum Schlaf zu bewegen. Und das man dazu nicht wirklich Lust hat mitten in der Nacht kann man wohl verstehen und so wandert sie zu uns ins Bett. Vielleicht nicht ganz richtig, aber für uns der Kompromiss. Sie schläft weiter und wir auch und sind entsprechend am nächsten Tag fit. Anfangs war sie noch klein und wir dachten uns, gut sie ist noch klein und hilflos und brauch uns einfach mehr, aber des Tags ist sie ja schon super selbstständig usw.. Wir versuchten es mit Liedern, Nachtlicht, Hörspiel aber nichts brachte sie bisher dazu alleine zu schlafen. Mittlerweile ist sie ja auch nicht mehr so klein. Sie versteht auch einiges mehr. Und nu wagen wir also einen neuen Versuch. Das Abendritual ist das Selbe wie jeden Abend und wir drücken sie nochmal gehen dann eben raus. Wir haben ihr erklärt., das wir nicht mehr so lange Händchen halten möchten bis sie schläft, sondern das sie es auch alleine schafft. Wir haben mit ihr abgesprochen, das es am nächsten Morgen einen Stempel gibt, wenn sie alleine einschläft. Das findet sie ganz toll und soll ein Anreiz sein. Nun sind wir also bei Tag drei. Die ersten beiden hat es immer 2 bis 3 Stunden gedauert mit weinen, zig mal zu ihr die Treppe hoch laufen “ Ich bin traurig““ Ich hab Angst““Monster““Aua Bauch“, aber heute ist sie dann relativ schnell und alleine eingeschlafen. Es ist einfach unheiimlich anstregend und Nerven aufreibend  jeden Abend diese lange Einschlafbegleitung zu machen. Es bleibt dadurch eben auch einiges auf der Strecke und es schränkt ein. Nur können wir sie ja auch nicht ewig wach lassen bis sie so müde ist das sie ruck zuck einpennt. Denn dann findet sie ja keine Rhytmus. Spät ins Bett, früh raus, mittagsschlaf im Kiga länger und abends eben wieder lang.  Abgesehen von den Schlafstörungen die wir entwickelt haben. Ich bin abends meist ziemlich müde, wenn ich nicht über den Punkt komme ist der Abend gelaufen, Nachts mal 2 Stunden wach liegen obwohl man müde ist oder zwei Stunden sich hin und her wälzen weil man nicht einschlafen kann und morgens eben schwerer aufstehen können oder vor dem Wecker wach sein. Verzwickt einfach. Ich denke jetzt ist einfach der richtige Zeitpunkt, dass wir abends etwas ändern und sie es versteht und auch wenn die ersten Abend hart sind und vielleicht noch sein werden, so wird sie ein Stück selbstständiger und auch merken, dass sie nicht allein ist und es nicht schlimm ist. Im Auto etc. schläft sie ja auc ohne Hand ein ;-) Und auch uns wird es erleichtern und wieder Stück Freiheit geben. Es ist nicht immer leicht bei Kindern Gewohnheiten zu durchbrechen oder den Grund dafür zu finden, denn schließlich ist sie seit 2,5 Jahren nicht alleine eingeschlafen. Anfangs noch durchs Stillen und dann weil sie es einfch nicht schaffte und wir die Kraft nicht hatten, es zu ändern und uns somit damit abfunden das sie einfach nicht alleine einschläft und auch nicht durchschläft. Es gibt eben einfach Kindern bei denen klappt es von  Anfang an und jene die einfach länger brauchen. Auch unser großer Kruemel hatte eine Phase wo er nicht alleine einschlief, die war aber wirklich nur eine kurze Phase. Heute sind es dann meist schlechte Träume die ihn vom Durchschlafen abhalten oder Monster etc. die ihn gruseln und wo Mama dann die Zaubertropfen oder das Monsterwegspray einsetzen muss neben ein paar liebevollen Worten. Dennoch war es beii ihm bei weitem nicht so komplex und schwierig wie beim kleinen Kruemel und er war dagegen in der Hinsicht wirklich pflegeleicht. So unterschiedlich sind eben Kinder.  Laut unserer Eltern gehören wir übriegens zu der Kategorie schnell durchgeschlafen ;-)



DIY #Blumen

Posted on

Wie ihr schon im Picture my Day Post sehen konntet habe ich mit dem kleinen Kruemel ein paar Blumen für ihren Tisch gebastelt.

20160325_160634_resized

Euch möchte ich natürlich nicht ene Anleitung vorenthalten. Ihr braucht:  Farbiges Papier (10,5 mal 29,6) , Schaschlickspieß oder ähnliches, Schere, Klebe

20160325_161010

Dem schmalen Streifen gebt ihr einen 1,5 bis 2 cm Klebestreifen. Anschließend rollt ihr das Blatt so eng wie es geht bis zu dieser Klebekante und schneidet das Gerollte dann bis zur Klebekante etwa jeden cm ein. Man könnte auch erst bis zur Kante je 1cm breit einschneiden und dann jeden Streifen einzeln rollen.

 20160325_161148_resized

Danach klebtihr einen grünen Streifen um den Schaschlickspieß und anschließend euer farbiges Franzenblatt. Fang oben an und dreht euch nach unten. Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Wie eine Spirale sollte es dann abwärts gehen.

20160325_161740_resized

Nun schneidet ihr noch ein grünes Rechteck aus, faltet es wie eine Ziehharmonika und schneidet es etwas ein. Das werden eure Blätter.

20160325_162014

Und schon sind eure Blumen fertig.

20160325_160640_resized

Viel Spaß beim nachbasteln.

blog unterschrift Kopie


Picture my Day 20

Posted on

12694563_853009788131092_1504293258177037265_o

Ich glaube das ist mein erster pmdd den ich mitmache, aber es hat mir unglaublich Spaß gemacht. Ich starte also in den Picture my Day 20 am Karfreitag.

20160325_091007_resized 20160325_093606_resized 20160325_101234_resized

Es geht los mit einen Blick aus dem Schlafzimmerfenster. Nichts als Regen begrüßte uns dort und das sollte den ganzen Tag auch so bleiben. Anschließend gönnte ich mir nach einer Dusche noch etwas Mamawellness. Wenn die Kinder noch so schön am spielen sind. Danach konnte ich die Kinder zum Frühstück überreden.

20160325_114910_resized 20160325_160640_resized 20160325_164133_resized

Zeit für einen Blogeintrag fand ich auch noch. Der Nachmittag wurde dann mit basteln verbracht. Wir haben für den kleinen Kruemel Blumengebastelt, welche nu in einer „Vase“ auf ihrem Tisch stehen. Und wieder spielten die zwei eine Weile zusammen, diesmal mit Duplosteinen.

20160325_175831_resized 20160325_203404_resized

Später befüllte ich noch mein gebasteltes Osternest für meine einer meiner liebsten Freundinnen. Den Abend lies ich dann auf dem Sofa mit einen Film ausklingen.

blog unterschrift Kopie


#Rezepte Brot im Tontopf

Posted on

Wie ihr sicher mitbekommen habt mache ich gerne anderen eine Freude und die Kinder teilen dies gern mit mir. So haben wir uns wiedre etwas einfallen lassen für die Erzieher und Verwandten und Freunde zu Ostern. Natürlich eignet es sich auch super fürs Picknick oder Mitbringsel zwischendurch oder zur nächsten Grilllparty. Denn wir haben ein Brot im Blumentopf gebacken. Und hier nun das Rezept für euch, welches ich hier gefunden haben.

Für vier Blumentöpfe mit etwa 10cm Durchmesser braucht ihr:
 
500g Mehl, 1/2 TL Zucker, 1 Würfel Hefe, 1/4l lauwarme Milch, 2 Eier , 3 El Butter, 2 TL Salz, Milch zum Bestreichen
Der kleine Kruemel hat noch Sonnenblumenkerne drauf gegeben, aber man kann auch Kräuter oder Salz/Pfeffer zum Beispiel mit rein/drauf geben.
Als erstes müsst ihr die sauben Töpfe ca. 2 Stunden wässern und dann wird der Teig hergestellt. Entweder mit einen Vorteig aus Mehl, Milch und Hefe oder alles direkt zusammen in einer Schüssel. Funktioniert auch. Dann gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Ich mach das immer in meiner Peng Schüssel von Tupper, da weiß ich dann wann es fertig ist. *g* In der Zwischenzeit die Töpfe entweder so wie wir mit Backpapier komplett auskleiden oder aber nur den Boden und den Rest gut fetten.
20160323_181932
Anschließend den Teig in vier gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. In den Topf geben, mir Milch bestreichen und mit Kräutern, Sonnenblumenkernen usw. bestreuen. Dann ca. 30-45 min bei 200° Ober- Unterhitze oder 180 Umluft backen.
20160324_071157
Fertig. Mit einen Schleifchen verziert sieht es auch noch netter aus. Lasst es euch schmecken.
blog unterschrift Kopie

DIY #Ostereier

Posted on

Heute hab ich mal ein DIY für euch, wo ich euch unsere Ostereier zeige. Wer also noch färben möchte, vielleicht ist das ja was für euch. Wir haben hier zu Hause Kaltfarben genommen. Auf der Arbeit hab ich tatsächlich Naturfarben aus Rotkohlsud und Zwiebelsud gemacht. Sind richtig pastellig geworden, aber leider keine Fotos davon gemacht.  Also weiter mit unsere Eiern.

Wir haben ein paar Eier ganz normal gefärbt und dann mit Eierstickern verziert.

20160321_172923

 Ein paar Eier haben wir vor dem Kochen mit Gummibändern versehen. Das ist gar nicht so einfach, vorallem an der ovalen Seite. Vorsichtig ins Wasser und auch wieder raus, sonst rutschen die Gummis ab. Anschließend normal färben und die Gummis nach dem Trocknen entfernen. Und schon habt ihr tolle Muster auf euren Eiern.

20160325_101206

Und so schaut nu unser buntes Osternest aus. Schnell und einfach ein toller Effekt.

20160323_145544

Einen schönen Karfreitag euch.

blog unterschrift Kopie



Sparkle& Shine im März

Posted on

sas2016-banner

Body: Einige Tage habe ich festgehalten an denen gecheatet wurde. Alle jedoch nicht, habe denke ich auch ein wenig mehr gecheatet als „erlaubt“. Mein Plan läuft noch, aber die Hälfte ist geschafft. Morgens habe ich etwas umgestellt, da ich auf der Arbeit von meinen Empfinden her zu viel esse. Habe ich angefangen morgens Overnight Oats mit Quark, Obst, Chiasamen etc… zu essen. Es macht Spaß es einen Abend vorher vorzubereiten und morgens dann zu essen. Und nu ess ich auf der Arbeit tatsächlich nicht mehr so viel. Ansonsten bin ich bei dem schönen Wetter auch mal wieder laufen gewesen und habe festgestellt, dass es einen ganzschönen Unterschied für die Belastung etc. macht ob ich im Fitnessstudio laufe oder durchs Feld usw.. Ich hab so einen Muskelkater gehabt.  Gemessen hab ich aktuell noch nicht wieder. Zusätzlich überlege ich nun mit Blogilates anzufangen. In wie weit ich das integrieren kann keine Ahnung und ob ich das zusätzlich durchalte.

Mind: Tjoa das mit dem Fotoprojekt war wohl nichts… *grml* Dafür habe ich beim Going Out mitgemacht und P52 so gut wie alle Themen geschafft. Aktuell liebäugel ich schon seit einer Weile mit einer Canon EOS 100D einer Einsteiger Spiegelrefelex.

Soul: Der Februar war wirklich voll. Karneval ausgelassen gefeiert. Mitte Februar war dann meine Schwester und mein Neffe zu Besuch und es war ein schönes Wochenende. Zudem stand der Geburtstag meine Oma an, wo wir drei hingefahren sind, nur wir drei weil der Mann auf Dienstreise war. Ein Spieleabend fand auch noch statt und unser Kegelabend, welcher einmal im Monat ist auch. Das Hannoverwochenende fiel leider aus und ist auf pril verschoben.  Im März stehen neben kegeln, auch ein Besuch einer Kurmama an. Ein Jahr haben wir uns dann fast nicht gesehen und die Kinder. Vor Ostern hab ich ein paar Tage frei, welche ich für mich nutzen möchte. Ein Besuch mit einer Mamafreundin in der Stadt mit Frühstück, evtl ein Vormittag mit meiner Oma allein und einen Besuch mit ihr im Möbelhaus.

Heart: Im Haus haben sich viele Kleinigkeiten denke ich getan. Der Große Krümel hat ein neues Bett bekommen. Nun hat er ein Hochbett mit einen riesen Schreibttisch drunter. Dadurch wirkt sein Zimmer wie ich finde wieder ganz anders. Nun hat er noch eine Ecke mehr Platz. Zudem hat der kleine Krümel eine Uhr für ihr Zimmer bekommen. Zwar kann sie diese noch nicht lesen, aber es ist eine TierstimmenUhr und diese macht zu jeder Stunde ein anderes Tiergeräusch. Im Garten hat sich weiterhin nichts wirkliches getan. Wir waren auf unseren Hügeln und haben UNkraut gezupft, was aber mehr Just for fun für die Kids war, denn um Spritzen werden wir drum herum kommen. Denn das Unkraut wächst zu schnell nach und teilweise sind da Wurzeln von Quecke etc. drin welche unheimlich lang und dick sind. Das Angebot für den Vorgarten ist sehr teuer, woraufhin der Mann wieder eine neue Idee hat. Nun will er das ausheben und Kantensteine setzen machen lassen und den Rest selber und es soll gar kein Pflaster mehr geben außer vor der Haustür. Ansonsten soll der Parkplatz auch mit feinen Kies bzw. Split gestaltet werden und der Rest wie gehabt Kiesgarten. Hinten werden wir anfüllen, was der Mann ohne Bagger machen möchte und wir müssen eine Noppenfolie noch ans Haus bringen. Das sind so die Vornahmen für März. Zudem kommt dort wo die Terrasse mal hin soll für diesen Sommer erstmal Rasen hin, damit wir im Sommer auch mal draußen spielen, sitzen, grillen und planscen können. Denn der Lehmberg kann erst zum Herbst hin weiter nach hinten.

 

Ich bin gespannt, was sich im März nu so tun wird.

blog unterschrift Kopie