DIY # Salzknete

Posted on

Welches Kind liebt es nicht zu matschen und zu kneten. Ich finde jedoch auf Dauer immer Knete kaufen, dafür das sie ruckzuck nur noch ein grauer Klumpen meist ist oder hart wird zu teuer. Warum also mal nicht Knete selbst machen, wo doch der kleine Krümel so gerne knetet und es in der Kur auch jeden Tag ausgeibig gemacht hat. Zur Kur folgt noch mal ein eigener Post. Nun aber zur Knete. Wir haben heute Salzknete hergestellt. Diese ist ähnlich dem Salzteig wird aber mit kochenden Wasser und einigen anderen Zutaten geschmeidiger und haltbarer gemacht.

wpid-2015-06-11-10.47.46.jpg.jpeg

Ihr braucht für eine kleine Menge oder wenn ihr mehrer Farben machen wollt:

  • 200 gr Mehl
  • 70 gr Salz
  • 1 EL Zitronensäure oder Weinsteinsäure
  • 3 EL Öl
  • 150 – 200 ml kochendes Wasser
  • Lebensmittelfarbe

Wer von einer Farbe gleich mehr machen möchte oder mehr Kinder hat braucht

  • 1 kg Mehl
  • 350 gr Salz
  • 3-5 EL Zitronensäure oder Weinsteinsäure
  • 15 EL Öl
  • 750 – 1.000 ml kochendes Wasser
  • Lebensmittelfarbe

In unseren Fall haben wir die kleine Menge gemacht und sie rot gefärbt.

Zubereitung: Das Mehl und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Anschließend Öl, Zitronensäure und  Wasser (bei uns haben 150ml gereicht) dazugeben und mit dem Mixer verrühren. Wenn der Teig geschnmeidig ist und nichts mehr in der Schüssel klebt ist er fertig. Anschließend kann (lieber Handschuhe tragen) Lebensmittelfarbe eingeknetet werden. Und dann viel Spaß beim kneten.

wpid-2015-06-11-10.47.15.jpg.jpeg

Irgendwie finde auch ich kneten unheimlich beruhigend, weshalb ich nicht nur mit Töchterchen geknetet habe sondern auch einfach einen Knetball in der Hand hatte.wpid-2015-06-11_10.50.06.jpg


12 in 2014

Posted on

12aus2014all

1. Stillstand an der Gewichtsfront. Ich denke, das es nicht der Grund ist dass es nicht mehr will, sondern das ich momentan nicht besonders konsequent bin. Durchhalten ist was anderes. *gnaa*

 

2. Aus Pilates mit Baby wurde aktuell Aroah nur für Mama.Schwitzen, bewegen, kcal verbrennen, Herz- Kreislauf stärken und am ente k.o aber entspannt sein.

3. Ausmisten. Letzt war dann tatsächlich mal die Küche und der Keller dran. Wobei ich in der Küche noch nicht fertig bin. Aber die Schränke sind ausgewischt und aufgeräumt und im Keller ist schon ein Haufen für den Speermüll entstanden.

4. Da ich die Klausur im März ja geschoben habe bin ich hier also noch fleißig dran. Die Studien sind alle gelesen und ich befinde mich nu darin alles zu lernen und zu wiederholen.

5. Der erste Band Game of Thrones ist durch. Andere Bücher kommen derweil auch immer mal zum Einsatz. Es wird also fleißig gelesen.

6.Zeit für mich.. Nja.. mal so mal so. Eben hatte ich zum Beispiel Zeit für im im Sinne dessen, dass ich mit der Kleinen Mittagschlaf gemacht habe. Aber so richtig mal ohne Kinder war nicht viel in letzter Zeit, außer das Kegeln und eine Moonlightshoopingtour mit meiner Freundin.

7. Wellness, hier sieht es änlich aus wie bei sechstens. Irgendwie ergibt sich da gerade nichts wirklich.

8. Unsere Irlandreise war mittlerweile im Juni und es war wundervoll. Bilder könnt ihr hier und hier bewundern. Dieser Punkt ist also abgehakt.

9. Ideen und Projekte. Joa mal hier und da gibt es da was. Aktuell bastel ich an einen Ich- Buch für die Kleine. Ich bin unter die Filofaxer gegangen und verschöner somit meinen Planer Woche um Woche.Dann wären da noch die Tragetuchhängematte unterm Esstisch, mit der ich einen Nachmittag die Kinder glücklich gemacht habe und eine Häkelarbeit die aktuell läuft.

10. Geschenke selbst machen. Hier wären ein paar Geschenkboxen, welche entstanden sind. Eine Explosionbox mit etwas Glück. Und zu guter Letzt eine Geburtstagskarte.

11. Rezepte gibt es hier und da ein paar Neue. Wobei es manchmal nicht einfach ist. Zum Beispiel isst der Kleine echt gerne Möhren, aber meine Möhren in Frischkäsesoße verschmähte er. Hingegen liebt zum Beispiel die kleine Motte meine grünen Smoothies und trinkt immer etwas mit von meinen. Hier hab ich auch einwenig in letzter Zeit rumprobiert.

12. Balkonien  muss ich zugeben hatte ich nicht wirklich Lust. Er sieht zwar aufgeräumt und sauber aus, aber dies Jahr hatte ich keine große Pflanzlust. Neben einer Erdbeerminze haben wir aktuell noch ein kleines Haselbäumchen, was sich zu uns verirrt hat. Dies soll dann mit ins neue Haus ziehen. Die Kästen sind jedoch , nachdem die Frühlingsblüher verblüht waren vor Kurzem nicht mehr bepflanzt worden.


12 in 2014 #Routenplanung

Posted on

12aus2014irlandreise

Langsam gehts auf unseren Familienurlaub zu. Irland ruft. Da wir auch einiges sehen wollen, haben wir nun die Tage angefangen unsere Route zu planen. Naja wir haben erstmal Ziele ausgesucht, die wir auf jedenfall sehen wollen. Allerdings sind diese von Dublin aus nach Süden hin verstreut. Eine Karte einfach zu nehmen und zu schauen war mir zu unübersichtlich… denn die Ziele stehen ja recht klein drauf. So nahm ich gestern einfach mal Klebezettel zur Hand, notierte die Ziele und klebte sie an die entsprechende Stelle.

wpid-img_20140520_145906.jpg

Nun heißt es also nur noch eine sinnvolle Route zu planen, was wir welchen Tag machen. Dublin wird sich natürlich auch angeschaut, dafür gabs nu keinen Klebezettel. *g*Vielleicht machen wir auch noch einen Abstecher nach Belfast, wenn es die Zeit und die Lust zu lässt. Da gibts nämlich eine Game of Thrones Ausstellung zu dem Zeitpunkt und einige Drehorte sind dort oben auch.*seufz*


12 in 2014

Posted on

12aus2014ausmisten

Ja ich habe es getan und endlich mal groß angefangen. Hier und da hatte ich immer schonmal angefangen… im Flur zu Letzt… Nun war mein Kleiderschrank dran. Alles was irgendwie zu klein war, kaputt, mir nicht mehr gefiel oder einfach alt flog raus. Und das ist das Ergebnis:

wpid-img_20140503_094237.jpg

 

Am Ende waren es zwei Haufen. Der Vordere ist Müll, aus irgendwelchen Gründen und der Hintere geht in die Altkleider. Die Sachen sind noch gut erhalten und können weiterverwendet werden. Nun ist alles wieder aufgeräumt und schick. Vor allem, hab ich das Meiste dann schonmal weg und ich muss nicht erst kurz vorm Umzug ausmisten.Also so groß.


12 aus 2014 #Balkonien

Posted on

12aus2014balkonien

Den ein oder anderen schönen Tag gab es schon und es wurde auch schon richtig warm. Zeit dass unser Sonnensegel passend gemacht wird. Denn unser Balkon hat einfach doofe Maße und so muss das Sonnensegel etwas angepasst werden. Da wir das aber für unser neues Haus auch noch in den vollen Maßen haben wollen, habe ich mir überlegt, das Segel geschickt umzunähnen, und nicht mit der Schere zu kürzen. Gesagt getan. Noch einmal ausgemessen, welche Maßen es haben muss, um gespannt zu sein.. die Schlaufen und Karabiner abgezogen und so das Segel angepasst. Man soviel Stoff unter der Maschine war gar nicht so einfach. Den da überall lang zu bekommen. Nun ist es aber fertig und wartet auf seinen Einsatz. Leider haben wir hier heute einen richtigen Gewitterschauer, so dass ich es nicht testen kann…
Ansonsten warten nun demnächst die nächsten Blumen… denn die Frühlingsboten sind langsam aber sicher verblüht.


12 in 2014 Wellness für die Hände

Posted on

12aus2014wellness

Heute melde ich mich mal aus der Kategorie Wellness. Diesmal geht es um Wellness für die Hände. Und zwar möchte ich euch ein tolles Handpeeling vorstellen, wenn es mal schnell gehen muss. Meine Schwester hat es mir geschenkt und ich finde es einfach nur klasse.

image

Der Duft ist schon sehr lecker und die Anwendung einfach. Einfach das Fläschen schütteln und so die zwei Komponeten vermischen. Auf die Hände geben und einreiben. Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen.

Wer ein Peeling selber machen möchte kann auch 1 EL Olivenöl mit etwas Salz oder Zucker mischen. Der Zucker ist etwas grober in dem Fall. Anwendung wäre die Gleiche.


12 aus 2014 Pilates oder der Gedanke nach was anderem

Posted on

12aus2014pilates

Mit dem Pilates komme ich irgendwie nicht vorwärts. Irgendwie werden wir nicht warm. Ne Weile habe ich wegen meinen Rücken ausgesetzt, da einige Übungen mir weh taten. Obwohl Pilates für den Rücken ja gerade gut wäre. Naja aber irgendwie hab ich es nicht so mit diesen statischen Bewegungen. Gestern habe ich duch Zufall die Möglichkeit gehabt mal etwas Neues kennenzulernen. Zwar kein Pilates, aber ebenfalls ein Workout, welches für Rücken, Bauch etc. ist. Aroha… Vorstellen konnte ich mir darunter nichts und so bin ich fast ahnungslos rein in die Stunde. Aber was ist Aroha? Aroha ist eine Mischung aus Haka, einem Neuseeländischen Kriegstanz, Kung Fu und Tai Chi. Man macht mit den Füßen quasi drei Schrittfolgen, entweder auf der Stelle, zur Seite oder nach vorne. Alles im 3/4 Takt. Mit den Armen werden dann verschiedene Sachen gemacht, boxen, kicken, Abwehrhaltungen usw.. Mal gehts in die Hocke, was den Schwierigkeitsgrad erhöht. Allem in allem macht es unheilich Spaß und wenn man erstmal im Takt ist, dann fließen die Bewegungen quasi ineinander über. Nach der Stunde war ich nicht nur durchgeschwitzt, sondern auch unheimich entspannt. Im Mai startet ein neuer Kurs, mal schauen ob ich an dem dann teilnehmen werde. Spaß gemacht hat es.


12 aus 2014 #Balkonien erwacht

Posted on

12aus2014balkonien

Im Laufe der letzten Woche hörte man immer wieder, dass das Wochenende so schön warm werden soll und da wir in diesem Jahr und noch mit Balkonien begnügen werden, soll dieses natürlich wieder ein Wohlfühlort werden. Also holte ich am Donnerstag tatsächlich Balkonien aus dem Winterschlaf. Die Möbel wurden ausgepackt. Es wurden die Blätter und der allgemein angefallene und von Wind heraufgewehte Dreck entsorgt. Zum Schluss noch einmal gewischt und fertig. Am Samstag wurden es dann tatsächlich 21° hier und ich besorgte morgens in der Stadt ein paar Blümchen.

wpid-DSCN6923.jpg

Zum eine Primeln und Bellis für die Kästen.wpid-DSCN6922.jpg

Und Stiefmütterchen, Narzissen und eine Hyazinte für den Kübel. Die gelbe Primel und die Stiefmütterchen rechts im Bild gehören dem Kleinen, die hat er von der Oma geschenk bekommen. Zu meinen erstaunen durfte ich auch feststellen, das mein Schnittlauch neu ausschlägt. So war er mir doch letztes Jahr eingegangen und ich ehrlich gesagt zu faul ihn zu entsorgen und nu treibt er neu aus. Also nur das alte Vertrocknete weg und gegossen. Ich bin gespannt. Nu stehen noch die Aussaaten auf dem Programm. Petersilie usw… Auf jedenfall haben wir Balkonien dann am Samstag auch eingeweiht indem wir gegrillt haben und auch draußen, bei herrlichen Sonnenschein, gegessen haben.


12 aus 2014

Posted on

12aus2014all

Da ist der Februar nun also fast vorbei. Zeit wieder auf die Ziele zu schauen.

1. Langsam aber stetig geht es runter. Wobei ich diesen Monat glaube ich öfters mal gesündigt habe…

2. Hier lag es flach, dank Rücken, welcher erstmal wieder in Ordnung kommen muss.

3. Im Arbeitszimmer wurde gewütet und der Bastelschrank sowie das Regal ausgemistet und aufgeräumt.

4. Klausur.. ja gelesen hab ich alles, die Studien kann ich mir allerdings nur sehr schwer merken. Da die Klausur Anfang März ist habe ich nach reiflicher Überlegung beschlossen, diese auf Sommersemester zu ziehen und dieses dann nur zum lernen zu nutzen.Also Ziel failed..zumindest fürs erste Halbjahr.

5. Lesen tue ich momentan abends sehr viel Zwar nicht im Game of Thrones Buch, aber dafür in einen anderen.

6. Zeit für mich, die hatte ich neben Kegelabend, einen Stadtbummel mit der lieben Freudin, einen Rückenbad und der Physio diesen Monat reichlich.

7. Wohlfühl und Wellnessmomente gab es auch den einen oder anderen. Meine Schwester schenkte mir ein Handpeeling, welches ich euch noch zeigen möchte.

8.Die Planungen der Irlandreise sind noch nicht weiter vorran, aber es ist auch noch Zeit.

9. Kreative Ideen, da war ich um einiges fleißig. Hier eine Verpackung, eine Geburtstagskarte, Geburtskarte und eine Geschenkverpackung.

10. Ein Geschenk selbst gemacht hab ich diesen Monat nicht, gab aber auch keinen Anlass dafür. Habe nur die Verpackung für ein Geschenk selbst gemacht.

11. Djuvecreis selbst gemacht, Crepes mit Bananenquark, Zuchinni mit Reis für die Kleine waren ein paar der Rezepte, welche ich diesen Monat mal getestet habe.

12. Balkonien schläft noch. Die Ringelblumen vom Kleinen aus dem letzten Sommer blühen immer noch. Die Erde in meinen gefluteten Balkonkästen ist getrocknet.


12 aus 2014 Januar

Posted on

Na dann wollen wir mal eine Januarzusammenfassung machen.

1. Wohlfühlgewicht: -1
Kilo im Schnitt habe ich im Januar geschafft. Ich denke, dass mir da das
Stillen auch noch ein wenig hilft in Kombination mit der
Nahrungsumstellung. Das mit dem Süßkram klappt mal mehr, mal weniger
gut. Also es gibt Tage, da schaff ich es weitesgehend drauf zu
verzichten und welche da überkommt es mich regelrecht. Die Umstellung
fünf Tage Abends Eiweißhaltig zu essen und tagüber auch auf das Essen
zu achten klappt dafür super. Ich bekam die Tage sogar schon eine
Bemerktung. „Hast du abgenommen?“ Dazu muss ich allerdings sagen,das
mich diese Person im Oktber zu letzt gesehen habe und seitdem sind
tatsächlich etwa 2 Kilo weg.

2. Pilates mit Baby: Ich
mühe mich. Noch klappt es nicht ganz, das Pensum das ich mir
vorgenommen habe. Manchmal schaffe ich es einmal in der Woche, davon
dann auch nicht immer das 40 min Programm.

3. Ausmisten: Der Flur ist ausgemistet und hier und da auch ein wenig *chakka*

4.Klausur: Joa ich bin
im Lernstress… mal mehr mal weniger. Und ich hab riesen Angst. Ich
weiß einiges, aber es im Stehgreif abzurufen, teils ohne
Ergenisvorgaben…schwierig. Aber es beruhigt mich, das ich etwas weiß
und fünf Auswahlmöglichkeiten habe.Dennoch bin ich am zweifeln, was
das Ganze nicht einfacher macht.

5. Game of Thrones: Ich
muss zugeben im Januar bin ich nicht allzuviel dazu gekommen, den ersten
Band weiterzulesen.Dafür habe ich vieles anderes gelesen… mehr
Fachbücher rund um Kinderthemen und Texte dazu. Vielleicht sollte ich
dieses Ziel eher in Lesen umbenennen…

6. Zeit für mich: Nicht
immer leicht einzubauen, aber ein schönen Abend mit meiner lieben
Freundin z.Beispiel fand statt. Aber auch so mal einfach in Ruhe etwas
alleine mache war umsetzbar.

7. Wohlfühlmomente/Wellnesswochenende:
Baden, Maske, ausgiebiges Duschen habe ich auf jedenfall geschafft. Das
Wellnesswochenende ist für den Sommer geplant, aber steht noch nicht
genau fest wann etc…

8. Irlandrundreise: Hier
gibts ansich nichts neues. Der Mann hat einen Reiseführer bestellt und
ein Ebook zu den Campingplätzen. Die Reise ansich ist mit Wohnmobil
und Flug gebucht. Sehenswürdigkeiten haben wir uns auch schon
rausgesucht, welche wir neben der tollen Landschaft sehen möchten. Zoo
und Sealife