Sparkle&Shine im Oktober

Posted on

sas2016-banner

Ach herje ich bin ja sowas von raus. Mit erschrecken habe ich festgestellt, das ich im Juni das letzte Mal zusamengefasst habe. Nehmt es mir nicht übel, aber in letzter Zeit war ja allgemein nicht viel los auf dem Blog. Nun aber für Oktober.

Body: Öhm ja, irgendwie bin ich raus. Im September hab ich es dank Krankheit und Zeitmangel einfach nicht geschafft. Auch Ernährungsmäßig bin ich eher auf Rückfall. Aber immerhin tut sich am Gewicht nichts.

Ziele für Oktober:

  • Wieder regelmäßig zweimal die Woche zum Sport
  • Ernährung wieder mehr kontrollieren und wieder gesünder essen

 

Mind: Fotos ja Fotos. Ich mache einige, aber irgendwie nicht fürn Blog oder P52 und nicht mit meiner Spiegelreflex. Fail… Also hinke ich weiter hinterher, ob das überhaupt noch was wird.

Ziel im Oktober:

  • Mindestens ein Projekt umsetzen
  • P52 diesen Monat schaffen

Soul: Im September habe ich mit immerwieder Soulmomente eingebaut. So war ich einen Abend im Kino, die Badewanne sah mich auch mal wieder und hin und wieder habe ich bewusst alles liegen gelassen und die kinderfreie Zeit für einen Kaffee etc. genutzt. Auch war ich beim Moonlightshopping mit einer Freundin. Erst lecker essen und dann shoppen.

Soul im Oktober:

– Kinoabend mit einer Freundin

  • ein netten Abend zum quatschen mit Freundinnen hinbekommen bei Wein und mal schauen
  • Achtsamkeitsmomente einbauen und ausbauen

Heart: Hier hat sie die letzten Monate so einiges getan. Unseren Kohlrabi und die Möhren konnten wir erfolgreich ernten und haben sie auch schon aufgefuttert. Der Abstellkeller ist fertig und nach einen Besuch bei IKEA habe ich auch Kisten und Kästen für meinen Vorrat. Alles eingeräumt und mit Plotter ode bei Kartons mit Edding beschriftet. Nu findet man alles wieder ud oben ist mehr Platz. Im Partykeller hat der Mann seinen Theke gemauert und außen sind nu Lichter dran an den Terassen. Hier wurde fleißig um geräumt und gewerkelt.

Im Oktober:

  • Vorgarten fertig machen
  • Kleiderschränke aussortieren und umsortieren

 

Auf gehts im nu herbstlichen und hoffentlich schönen Oktober

blog unterschrift Kopie


Sparkle& Shine im Juni

Posted on

sas2016-banner

Und wieder ist ein Monat rum oder bei mir eher zwei, da ich ja den Mai verschwitzt habe.

Body: Ich dreh mich im Kreis hab ich das Gefühl. Absoluter Stillstand. Dabei passt die Ernährung und Sport zusammen a la  mehr verbrennen als essen und das mit einen Defizit was zur Abnahme führen sollte, aber Nada… Frustrierend sage ich euch.. frustirierend. Positiv vermerken lässt sich, das mein Rücken kräftiger und meine Muskelspannung höher ist. Ich bin gerader.

Ziele für Juni:

Neuer Trainingplan

Ernährung nochmal anpassen

Im Fitnesstudio beim Slim Coach Programm mitmachen, welches die Krankenkasse übernimmt

 

Mind: Meine Spiegelreflex durfte bei mir einziehen und wurde fleißig getestet. Im Urlaub hab ich ganz viel damit gepielt und ein paar Bilder gibts hier bald zu sehen. Fotoprojekte aus meinen Buch hab ich noch nicht geschafft, zumindest nicht nach Rezept. *g*

Ziel im Juni:

Mindestens ein Projekt umsetzen

P52 diesen Monat schaffen

Soul: Ganz viel Soul war in letzter Zeit. Nicht nur de Cento Besuch war toll und erfolgreich, nein auch unser Famileinurlaub war richtig toll.

Soul im Juni:

Zwischendurch mal den Haushalt, Haushalt sein lassen und mich einfach mit Kaffee und Buch auf die Terrasse in die Sonne legen.

Kinoabend mit Freunden

Heart: Unsere Möhren und Kohlrabi wachsen fleißig und auch die Tomaten wachsen, auch wenn sie noch nicht so groß sind, wie die Pflanzen die es zu kaufen gibt. Auch ist der Abstellkeller fast fertig. Nur noch streichen und einräumen. Unser Gästebad haben der Schatz und ich auch im Teamwork fertig gemacht. Nur noch die Deko fehlt. Erde wurde auch aufgeschüttet dort wo mal die Terasse hin soll und aktuell hab ich da Rasen gesät der hoffentlich ganz bald kommt und wir den Sommer dort etwas nutzen können.

Im Juni:

Garten weiter gestalten

Deko Gästebad

Auf einen sonnigen Juni..

blog unterschrift Kopie


Sparkle& Shine im März

Posted on

sas2016-banner

Body: Einige Tage habe ich festgehalten an denen gecheatet wurde. Alle jedoch nicht, habe denke ich auch ein wenig mehr gecheatet als „erlaubt“. Mein Plan läuft noch, aber die Hälfte ist geschafft. Morgens habe ich etwas umgestellt, da ich auf der Arbeit von meinen Empfinden her zu viel esse. Habe ich angefangen morgens Overnight Oats mit Quark, Obst, Chiasamen etc… zu essen. Es macht Spaß es einen Abend vorher vorzubereiten und morgens dann zu essen. Und nu ess ich auf der Arbeit tatsächlich nicht mehr so viel. Ansonsten bin ich bei dem schönen Wetter auch mal wieder laufen gewesen und habe festgestellt, dass es einen ganzschönen Unterschied für die Belastung etc. macht ob ich im Fitnessstudio laufe oder durchs Feld usw.. Ich hab so einen Muskelkater gehabt.  Gemessen hab ich aktuell noch nicht wieder. Zusätzlich überlege ich nun mit Blogilates anzufangen. In wie weit ich das integrieren kann keine Ahnung und ob ich das zusätzlich durchalte.

Mind: Tjoa das mit dem Fotoprojekt war wohl nichts… *grml* Dafür habe ich beim Going Out mitgemacht und P52 so gut wie alle Themen geschafft. Aktuell liebäugel ich schon seit einer Weile mit einer Canon EOS 100D einer Einsteiger Spiegelrefelex.

Soul: Der Februar war wirklich voll. Karneval ausgelassen gefeiert. Mitte Februar war dann meine Schwester und mein Neffe zu Besuch und es war ein schönes Wochenende. Zudem stand der Geburtstag meine Oma an, wo wir drei hingefahren sind, nur wir drei weil der Mann auf Dienstreise war. Ein Spieleabend fand auch noch statt und unser Kegelabend, welcher einmal im Monat ist auch. Das Hannoverwochenende fiel leider aus und ist auf pril verschoben.  Im März stehen neben kegeln, auch ein Besuch einer Kurmama an. Ein Jahr haben wir uns dann fast nicht gesehen und die Kinder. Vor Ostern hab ich ein paar Tage frei, welche ich für mich nutzen möchte. Ein Besuch mit einer Mamafreundin in der Stadt mit Frühstück, evtl ein Vormittag mit meiner Oma allein und einen Besuch mit ihr im Möbelhaus.

Heart: Im Haus haben sich viele Kleinigkeiten denke ich getan. Der Große Krümel hat ein neues Bett bekommen. Nun hat er ein Hochbett mit einen riesen Schreibttisch drunter. Dadurch wirkt sein Zimmer wie ich finde wieder ganz anders. Nun hat er noch eine Ecke mehr Platz. Zudem hat der kleine Krümel eine Uhr für ihr Zimmer bekommen. Zwar kann sie diese noch nicht lesen, aber es ist eine TierstimmenUhr und diese macht zu jeder Stunde ein anderes Tiergeräusch. Im Garten hat sich weiterhin nichts wirkliches getan. Wir waren auf unseren Hügeln und haben UNkraut gezupft, was aber mehr Just for fun für die Kids war, denn um Spritzen werden wir drum herum kommen. Denn das Unkraut wächst zu schnell nach und teilweise sind da Wurzeln von Quecke etc. drin welche unheimlich lang und dick sind. Das Angebot für den Vorgarten ist sehr teuer, woraufhin der Mann wieder eine neue Idee hat. Nun will er das ausheben und Kantensteine setzen machen lassen und den Rest selber und es soll gar kein Pflaster mehr geben außer vor der Haustür. Ansonsten soll der Parkplatz auch mit feinen Kies bzw. Split gestaltet werden und der Rest wie gehabt Kiesgarten. Hinten werden wir anfüllen, was der Mann ohne Bagger machen möchte und wir müssen eine Noppenfolie noch ans Haus bringen. Das sind so die Vornahmen für März. Zudem kommt dort wo die Terrasse mal hin soll für diesen Sommer erstmal Rasen hin, damit wir im Sommer auch mal draußen spielen, sitzen, grillen und planscen können. Denn der Lehmberg kann erst zum Herbst hin weiter nach hinten.

 

Ich bin gespannt, was sich im März nu so tun wird.

blog unterschrift Kopie


Sparkle & Shine im Januar und wie gehts im Februar weiter

Posted on

sas2016-banner

Body: Noch Ende Dezember bekam ich einen neuen Trainingsplan zum straffen der Muskeln und entsprechend des Körpers. Ich zog also 2 mal die Woche mein Programm durch immer 45 bis 60 min Sport. Nach dieser Phase kann ich sagen, das meine Schultermuskulatur definitiv  kräftiger ist, denn ich habe das Gefühl gerader zu gehen, ganz nach dem Motto Brust raus, Arsch rein. ;-) Auch merke ich das meine Bauchmuskeln kräftiger sind, denn die Crunches fallen mir deutlich leichter, so dass mei Rücken auf der Matte bleibt, wo er hingehört und keinen Bogen schlägt. Leider sehe ich äußerlich und an meinen Maßen nicht wirklich eine Veränderung, was mich etwas frustrieren lässt. Nun gab es einen neuen Trainingsplan, der mich im Feb. begleiten wird, diesmal Muskelaufbau und Fat Burn statt Intervall und Straffen. Ernährung klappt mal mehr mal weniger gut. So dass sich immer mal ein Tag mehr in der Woche einschleicht an dem ich zu viel nasche oder abends Kohlenhydrate zu mir nehme als vorgesehen. Ziel ist es im Februar: Das Workout was zeitlich gleich aber mit anderen Übungen und Wiederholungen neu ist durchzuziehen und am Anfang und Ende Maße nehmen. Zudem möchte ich mir verschriftlichen wann ich doch zu viel gesündigt habe, sprich zu viel Süßes oder abends Kohlenhydrate außer der Reihe gegessen habe. Denn alle paar Tage ist ok, damit der Stoffwechsel nicht in den Hamstermodus fällt. Wie ich das festhalten möchte weiß ich noch nicht.

Mind: Dieser Punkt hat im Januar gar keinen Platz gefunden. Es war so viel los und die Zeit zu knapp. Sodass ich mir für Februar vornehme mindestens 1 Fotoprojekt umzusetzen, neben P52 und mir überlege wie ich das nun mit dem bloggen mache.

Soul: Im Januar wurde hier viel genäht und gebastelt. Einige Karten sind entstanden und für den großen Krümel und mich die Karnevalskostüme. Dazu gibt es demnächst auch noch Fotos. Interessieren die Karten auch? Ausflugsmäßig war nicht ganz so viel. Wir waren auf einen mittelalterlichen Wintermarkt im Gastlichen Dorf mit den Kindern und beim Möbelschweden samt Smalland für den Großen. Was er natürlich klasse fand. Ziel für Februar ist Ordentlich Karneval feiern am Weiberfastnacht im Kiga, Karnevalssamstag mit Freunden und Rosenmontag morgens mit den Kindern lütgern gehen und Nachmittags Kinderkarnevall mit Aufführung der Vorschulkinder. Zudem  kommt mitte Februar meine Schwester und mein Neffe uns das erste Mal im neuen Heim besuchen, wo wir dann sicher auch was unternehmen werden. Und ende des Monats steht für mich ein Besuch in Hannover bei einer Freundin an, ganz allein ohne Kinder. Nur mal Zeit für Mama. Ebenso ist für Februar ein Friseurbesuch geplant mit Farbwechsel. Kann mich nur noch nicht enstcheiden ob blond oder doch ein rotton.

Heart: Im Januar hat der Kinderflur Gestalt angenommen. An zwei Tagen habe ich die Spanplatte, welche ich besorgt habe je einen Anstich Tafelfarbe bekommen. Schließlich wurde die Tafel dann in passender Höhe aufgehangen und eingeweiht. Ich habe die Tafel angenagelt, da der Herr des Hauses eh nicht so auf Löcher steht und diese so sehr klein bleiben. So haben auch direkt die Lappen einen Platz bekommen. Ich werde den Kinderflur aber auch nochmal in einen extra Post vorstellen. Zudem kam die Uhr auch an die Wand, so dass die Kindern nun jeden Tag schauen können, welchen Tag der Woche wir haben, Datum und Jahreszeit etc..  Nun fehlen mir noch Bilder. Im Garten ist noch nicht viel passiert. Zumal nach dem Schnee zwar milde Tempraturen herrschen aber es dafür viel Regen gibt.. Jedoch haben wir uns auf unseren Hügeln schon mal einen Überblick verschafft und etwas UNkraut gezupft. Auch war eine Firma hier, welche uns für den Vorgarten ein Angebot macht. Ziele für den Monat: Gartenplanung und wegen dem Vorgarten weiterschauen.

In diesem Sinne auf in einen neuen Monat.

blog unterschrift Kopie

 


Sparkle&Shine 2016

Posted on

sas2016-logo
Auf in ein neues Jahr Sparkle&Shine von Schildmaid. Und ich bin wieder dabei.

Body: Mein Bodypunkt ist weiter an meiner Ernährung zu arbeiten und unter der Woche abends so gut wie keine Kohlenhydrate zu essen. Ebenso weiter meinen Sport vertiefen und so meinen Body in Form bringen.

Mind: Zu Weihnachten bekam ich schon ein Buch zur Fotografie, damit ich vielleicht mal mehr mit meiner Bridge fotografiere, dass möchte ich hier als Mindpunkt aufführen. Die kleinen Fotoprojekte umsetzen und dazu lernen. Auch möchte ich wieder mehr bloggen. Hierfür möchte ich mir Themen überlegen und mir überlegen wieviel und was ich in der Woche bloggen möchte.

Soul: Hier steht weiter Zeit für mich als Punkt. Hier möchte ich am Liebsten 1mal die Woche abends mir Zeit nehmen zum nähen oder basteln. Ebenso mehr Zeit für Seelenbalsam für mich. Ebenso Zeit mit den Kindern intensiver nutzen und Ausflüge, Bastelaktionen oder so umsetzen.

Heart: Oh dieser Punkt ist mir so ziemlich der Wichtigste. Wobei ansich besteht er aus mehrern Punkten. Es dreht sich narürlich ums Haus, denn hier gibt es noch einiges zu tun. Zum einen möchte ich in der ersten Jahreshälfte den Kindeflur fertig bekommen, hier soll eine Spanplatte mit Tafelfarbe bemalt werden und möglichst ohne Löcher an die Wand, ebenso ein Regal für Lappen und Kreide. Desweiteren soll eine Kinder/Jahreszeitenuhr mit in den Flur. Ein weiterer großer Punkt ist der Garten. Der Vorgarten will gemacht werden und ich möchte in diesem Jahr hinten zumindest den Zaun und Rasen fertig haben, so dass man da im Sommer auch mal raus kann. Hierfür müssen die Berge verschwinden, Pfeiler für den Zaun gegossen und montiert werden etc..

So ich denke das waren soweit meine Punkte erstmal. Ich denke, da wird noch das ein oder andere sich ändern und eben entwickeln.

Und da fangen wir direkt mal mit dem Banner an. Ich habe mir diesmal vorerst nur einen Banner gemacht.

sas2016-banner

Das ist er also und damit auf ein neues Jahr.

blog unterschrift Kopie


Sparkle & Shine 2015 #November

Posted on

banner-sparkel

Schon wieder ein Monat vorbei und ich möchte zurückblicken, zurückblicken auf einen sehr stressigen und Ereignisreichen Monat für uns alle.

Einfach ich

1/2 Entgiftungskuren

Ich glaube langsam, dass es es dieses Jahr nicht zu einer zweiten schaffe. Denn nu in der Weihnachtszeit fällt mir selbst momentan durch die vielen Leckereien und den ganzen Stress das „strenge“ achten auf die Ernährung schwer. Hier also im November keine Veränderung geschafft.

Regelmäßig Sport

Bis auf 2 Wochen habe ich meine Sporteinheiten von 2 Mal die Woche im November geschafft. Yeahi und ich kann sagen, so langsam sieht man hier und da auch etwas.

Seelenbalsam

Im November habe ich mir Zwangsmäßig ein wenig Selenbalsam mit Schlafen am Tage, Baden in der Wanne und Ruhe gegönnt. Nach dem Umzug war ich so fertig und alles stürzte quasi ein, das ich einfach runterfahren musste.

6/6 Büchern  

Immer noch im  dritten Band der Highlander Saga, aber auf den letzten Zügen.

Familienzeit

9/12 Ausflügen

Leider haben wir keinen schönen Ausflug geschafft im November. Aber dafür sind im Dezember auf jedenfall ein ausgiebiger Weihnachtsmarktbummel geplant.

Unser Eigenheim

Wir sind umgezogen und fast alles ist fertig. Hie rund da noch ein paar wenige Kisten und ein paar Schalter die noch prgrammiert werden müssen, aber im Großén und Ganzen geschafft. Mein System mit Aufklebern und Farben hat bis auf einige Ausnahmen super funktioniert.

signaturblog


Sparkle & Shine im Oktober

Posted on

banner-sparkel

Einfach ich

1/2 Entgiftungskuren

Möööp… noch nicht weiter, aber hey ich hab ja noch zwei Monate und am 4.11 so die Zeit da ist werde ich zu einen Vortrag gehen zur Stoffwechselernährung. Vielleicht kann die noch was ändern.

Regelmäßig Sport

Nun hab ich doch die Einheit umbenannt,da sic h der Sport nun zwei bis dreimal die Woche eingebürgert hat. Ausnahme nun während des Umzuges oder Krankheit. So mache ich nu immer 30 bis 60 min Sport an Kraft- und Ausdauertraining, sowie ab und an auch einen Kurs. Dieser ist durch den Umzugsstress und damit verbundenen Zeitmangel am Sonntag und Abends momentan schwierig unterzubekommen.

Seelenbalsam

Der Seelenbalsam kommt momentan echt zu kurz. Aber lässt sich nicht ändern. Dennoch versuche ich zwischen Kisten packen, Kinder jonglieren etc. mir bewusste Ruhepausen mit etwas lesen oder einen Kaffe/Cappucino etc. einzubauen. Oder einfach abends meine Serie in Ruhe zu schauen oder Freunde zu treffen.

6/6 Büchern  

Hab ich ja schon länger geschafft. Aktuell lese ich den dritten Band der Highlander Saga.

12/12 Auszeiten
Meine beste Freundin hat mich zu einer Auszeit in die Therme mitgenommen, bei all dem Umzugsstress meinte sie, wäre das mal eine Abwechslung. Und das war es auch. Sich einfach im Wasser treiben lassen, quatschen und Ruhe.

Familienzeit

9/12 Ausflügen

Sightseeing in Bad Oeyenhausen und der Besuch beim Erlebnisbauernhof in Borgholzhausen standen Anfang Oktober an und brachten bei schönen Herbstwetter jede Menge Spaß. Mitte Oktober fuhr ich mit den Kids dann noch zum Apfelfest auf einen Bauernhof eines meiner Kigakinder. Dort kann man ebenfalls viel erleben, auch außerhalb des Apfelfestes. Wir haben es uns mit Feuerwaffel, Schafe, Schweine und Lamas schauen gut gehen lassen.

Unser Eigenheim

6 Tage to go bis zum Umzug die meisten Kisten sind gepackt, so das nur noch Reste und zu packen sind. Einige haben wir auch schon rüber gefahren. So ist der Keller zum Beispiel so gut wie leer. Im Eigenheim sind die meisten Zimmer fertig und Küche ist schon eingerichtet, sowie die neuen Möbel des Wohnzimmers stehen schon aufgebaut. Flure/Treppenhaus und das Zimmer des großen Krümels sind noch Baustelle. Licht funktioniert auch und fast alle Steckdosen.

signaturblog


Sparkel & Shine Update

Posted on

banner-sparkel

Ich habe ja wirklich lange nichts mehr dazu geschrieben, aber irgendwie fehlte mir auch die Zeit. Oder ich war zu müde usw… einfach nicht konsequent am Ende vielleicht. Nun hab ich aber mal ein Update für euch, wie der aktuelle Stand ist.

Einfach ich

1/2 Entgiftungskuren Bei einer Entgiftungskur ist es bisher geblieben. Ich überlege allerdings noch eine zu machen. Endweder eine Stoffwechselkur oder eine Smothiekur. Malschauen, muss mich da nochmal schlau machen und schauen, was sich auch besser integrieren lässt.

6/52 Schwimmeinheiten Eigentlich kann ich diesen Punkt streichen, denn aus dem Schwimmeinheiten ist Fitnesstudio für 2-3 mal die Woche geworden. Was ich auch so gut wie jede Woche bisher geschafft habe. Mal ein Kurs mit INtervaltraianing oder meinen Trainingsplan. Hinzu kommt der Fitnessführerschein, welchen ich absolviert habe. Nun ist die Frage, streiche ich diesen Punkt oder formuliere ich ihn einfach um.

Seelenbalsam

 Wellnesswochenende ist noch in Planung!!!!Ganz wichtig. Für Ende des Jahres angedacht. Dann hab ich es auch wirklich nötig.

6/6 Büchern  Diesen Punkt kann ich als erfüllt betrrachten, denn seit ich den Tolino habe und beim Einschlafen des kleinen Krümels immer lese, verschlinge ich ein Buch nach dem anderen. So hab ich alle Wanderhuren Bücher durch und aktuell hänge ich im dritten Band der Highlander Saga. Dazwischen auch noch das ein oder andere Büchlein.

11/12 Auszeiten  Bei fünf sind wir angekommen. Mal ein Friseurbesuch, mal einfach couchen und ein Film schauen oder der Besuch in der Therme. Und dank der Kur zwei bis drei Saunaabende mit den anderen Mamas. Somit fast erfüllt.

Familienzeit

7/12 Ausflügen  In den Ausflügen waren auch wir auch fleißig. So war ich zu letzt auf dem Barfußpfad mit den Kindern. EIn Besuch im Lego Discovery Center stand an, sowie während der Kur mit dem Papa beim Besuch und abholen der Tierpark Edersee und der Edersee mit Schiffsfahrt etc. selbst. Auch waren wir auf Hohenlimburg zum Schlossfest und in Bückeburg zum Mittelalter Spectaculum und hatten so einen Ausflug samt zelten in eine andere Zeit.

6/12 Bastelstunden Zuletzt ist ein Schreibtischutensilo aus den Tollaboxen entstanden, dazu folgt auch noch ein Post. Aber wir haben auch einfach so das ein oder andere gebastelt. So sind Traumfänger und Leinwände enstanden. Weiß um ehrlich zu sein gar nicht mehr was alles. Bei sechs von 12 sind wir angekommen. Malschauen ob wir den Rest auch noch schaffen.

Unser Eigenheim

Nach vielen Problem, welche irgendwie nicht aufhören wollen, steht nun Ende Oktober der Umzug an. Es ist aber im Haus noch neben Böden und fast überall Decke abhängen einiges zu tun. Hier zu Hause stehen noch kleine Assortieraktionen an, welche aber mehr beim einpacken geschehen. Allerdings wander t der fertige Keller demnächst ins Haus schon mal. Hier ist einfach auch klein Platz schon zu viele Kisten zu packen. Und so verkaufe  ich ein wenig und sortiere mal hier und mal da.

So das war mal ein Update und ich versuche den Rest des Jahres mal wieder öfters von mir hören zu lassen.

signaturblog


Ein neuer Abschnitt…

Posted on

begann für mich und den kleinen Krümel am Anfang der Woche. Für wen er nun größer war kann ich nicht sagen, aber ich denke wir beiden haben auf unsere Art uns damit arrangiert. Für mich hieß es nun am Montag wieder zurück ins Arbeitsleben. Dies geschah mit gemischten Gefühlen. Denn der kleine Krümel ist doch noch so klein und doch schon so groß. Also stand ich am Montag früh auf, machte die Kindergartenboxen fertig und brachte die Kinder mit mehr eingeplanter Zeit in den Kindergarten.  Denn und das ist der neue Abschnitt des kleinen Krümels. Sie ist nun ein Kindergartenkind seit Montag. Eine richtige Eingewöhnung aller Berlinder Eingewöhnungsmodell oder angelehnt daran gibt es hier selbst bei den Kleinen nicht. Hier wird hingebracht und individuell geschaut. Deswegen hatte ich mir einfach mehr Zeit eingeplant. Aber ich muss sagen, sie hat die Woche super gemeistert. Am Montag noch alles aufregend, hat sie es noch nicht richtig realisiert. Danach die Tage kam mal mehr mal weniger ein „Mama“ (bitte geh nicht) hinter her. Jedoch gab es keinen Tag Tränen und am Mittwoch und Freitag winkte sie mir sogar ein fröhliches „Tschüss“ entgegen. Ganz zu schweigen von den mehr oder weniger freudigen Begrüßungen beim abholen. Was aber wohl mehr daran lag, das an manchen Tagen der große Krümel einfach noch länger bleiben durfte, was aber an der Eingewöhnung liegt. Demnächst dürften beide nämlich bis 16 Uhr bleiben. Der Große durch Vorschule eh einen Tag und ich werde die 2 Stunden „Freizeit“ in Zukunft für Sport, Haushalt etc. nutzen. Damit es zum Abend hin wieder mehr entspanntere Qualittime gibt. Aktuell essen also beide Mittag im Kiga und ruhen sich aus und dann wird zumindest der kleine Krümel abgeholt. Vorallem der Große der sonst vorm mittag abgeholt wurde findet es klasse und freut sich darauf im Kiga Mittag zu essen und zu ruhen. Rundum kann ich sagen, das die Kleine das super mitmacht und bisher hörte ich keine Klagen. Nur Mittagschlaf mag sie nicht so machen, bis auf einen Tag. Ich denke jedoch, das sich das noch einspielen wird. Hier zu Hause schläft sie noch nicht alleine eine ohne Kontakt und das hat sie im Kiga ja nicht. Doof ist nur, das sie dann Nachmittags je nach Programm im Auto einschläft. Vorteil es geht abends schneller. Aber vielleicht ist auch einfach die Zeit von jeden Tag schlafen vorbei.

Nun aber zurück zu mir. Ich brachte also die Kinder weg und fuhr nach einer Weile los Richtung Arbeit.. Ich war wie fast erwartet viel zu früh da, aber lieber zu früh als zu spät. Ich wurde in der Gruppe herzlich begrüßt und auch von den Eltern, wenn ich mich vorstellte. Wenn ich komme gehts dann meist mit Frühstück los und danach machen wir so aller Hand im Wald bzw. in unseren Waldbereich (Gruppe). Von Hämmer und sägen über Rollenspiele, Wasserbahn in der Erde  bauen bis hin zum ballancieren auf der Slackline oder einfach mal auf der Bank sitzen und kuscheln. Eigentlich fast wie in einer „normalen“ Kita auch nur eben draußen und mit vielen Naturmaterialien. Duplosteine etc. sucht man nämlich vergebens. Irgendwann gibt es dann Mittagessen und ein paar Kinder gehen schlafen. Und dann ist mein Tag auch schon fast wieder um. Und nach einer Woche kann ich sagen, das es mir Spaß macht und mich wohl fühle. Manchmal etwas mulmig, wegen dem kleinen Krümel aber sonst. Klar muss ich mich genauso erstmal eingewöhnen, aber ich bin schon mittendrin. Nach einen Gepräch am Ende der Woche fühle ich mich auch bestärkt darin, das es eine gute Etscheidung war und mein Gefühl sich nicht täuscht. Malschauen, vielleicht mache ich mal ein paar Bilder, wenn keine Kinder da sind uns zeige sie euch um einen kleinen Eindruck zu verschaffe wo und wie ich nun arbeite.  Auf jedenfall hat sich im Laufe der Woche morgens die Zeit schon geändert, wann ich die Kinder bringe und ich bleibe nicht mehr so lange da. Mein Arbeitsweg, kann ich wenn mir langweilig ist varieren. Gibt 3 verschiedene gleich lange Wege dorthin und jeden kenne ich mittlerweile,ebenso wie lange ich fahre. Nun muss sich hier zu Hause noch alles einspielen, damit nach der Euphorie des Neuen auch weiterhin alles am Laufen bleibt. Denn nun bin ich ja nicht mehr nur Mutter/Hausfrau sondern arbeite wieder, was auch ein Umdenken im Haushalt, Organisation de Nachmittages etc. bedeutet.  Und leider immernoch der Hausbau, welcher irgendwie nur schleppend vorwärts geht. Aber dazu demnächst endelich mal einen neuen, eigenen Post.


Schön für mich..

Posted on

für mich. Ich habe gewonnen. Und zwar hab ich im Juni die Schön für mich Box von Rossmann gewonnen. Die für Juli und durfte sie nun gestern abholen, nachdem ich den Gutschein erhalten habe.

wpid-20150720_123838.jpg

Am Inhalt möchte ich euch natürlich teilhaben lassen. Erstmal gespannt öffnen.

wpid-20150720_123846.jpg

Und dann auspacken.

wpid-20150720_123915.jpg wpid-20150720_124014.jpg

Drin sind Fußcreme, Schaum Dusche, Mascara, Schaumseife Limette- Minze, Insektenschutzgel, ein Kamm, Tagescreme,Körperpeeling, Sonnenpuder und Handcreme. Tolle Sachen wie ich finde, welche ich auch alle irgendwie gebrauchen kann.Außer vielleicht das Sonnenpuder.