#Rezepte Brot im Tontopf

Posted on

Wie ihr sicher mitbekommen habt mache ich gerne anderen eine Freude und die Kinder teilen dies gern mit mir. So haben wir uns wiedre etwas einfallen lassen für die Erzieher und Verwandten und Freunde zu Ostern. Natürlich eignet es sich auch super fürs Picknick oder Mitbringsel zwischendurch oder zur nächsten Grilllparty. Denn wir haben ein Brot im Blumentopf gebacken. Und hier nun das Rezept für euch, welches ich hier gefunden haben.

Für vier Blumentöpfe mit etwa 10cm Durchmesser braucht ihr:
 
500g Mehl, 1/2 TL Zucker, 1 Würfel Hefe, 1/4l lauwarme Milch, 2 Eier , 3 El Butter, 2 TL Salz, Milch zum Bestreichen
Der kleine Kruemel hat noch Sonnenblumenkerne drauf gegeben, aber man kann auch Kräuter oder Salz/Pfeffer zum Beispiel mit rein/drauf geben.
Als erstes müsst ihr die sauben Töpfe ca. 2 Stunden wässern und dann wird der Teig hergestellt. Entweder mit einen Vorteig aus Mehl, Milch und Hefe oder alles direkt zusammen in einer Schüssel. Funktioniert auch. Dann gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Ich mach das immer in meiner Peng Schüssel von Tupper, da weiß ich dann wann es fertig ist. *g* In der Zwischenzeit die Töpfe entweder so wie wir mit Backpapier komplett auskleiden oder aber nur den Boden und den Rest gut fetten.
20160323_181932
Anschließend den Teig in vier gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. In den Topf geben, mir Milch bestreichen und mit Kräutern, Sonnenblumenkernen usw. bestreuen. Dann ca. 30-45 min bei 200° Ober- Unterhitze oder 180 Umluft backen.
20160324_071157
Fertig. Mit einen Schleifchen verziert sieht es auch noch netter aus. Lasst es euch schmecken.
blog unterschrift Kopie

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *