Zum 4. ein Einhorngeburtstag

Posted on

wpid-IMG_20170822_072333.jpg

Am Samstag haben wir den vierten Geburtstag des kleinen Kruemel mit einer Einhornparty gefeiert. Hier hab ich dann mal ein paar Eindrücke für euch. Den Prinzessigen Touch, den es oft dabei gibt hab ich weggelassen, denn es waren auch Jungs eingeladen. Aber fangen wir bei der Einladung an. Hier hab ich bei Minidrops eine tolle Vorlage gefunden. Dabei konnte mir auch gut die Kleie helfen, denn wir haben die Hörner einfach mit Kleber eingepinselt und ind Glitzer gewälzt.

wpid-IMG_20170720_152549.jpg

Zusätzlich bekam die Mähne wie in der Anleitung auch noch Blumen, nur das ich diese aus Cardstock gestanzt und aufgeklebt hatte. Als Deko hatte ich einen Regenbogenvorhang und Ballons in Regenbogenfarben aufgehangen. Im Fenster beim Esstisch hing außerdem eine Girlande aus Krepppapierquasten, natürlich auch Regenbogen.

wpid-IMG_20170729_212031.jpg

Am Vorabend machte ich dann eine Einhorntorte, zudem gab es dann noch Einhornmuffins und als Nachtisch Einhorneis, Rezepte etc. gibt es nochmal extra. Für zwischendurch hatte ich Einhornkekse und Weingummi.

wpid-IMG_20170826_131021.jpg wpid-IMG_20170825_194744.jpg

wpid-IMG_20170826_174215.jpg wpid-IMG_20170826_174642.jpg

Der Tisch war also gedeckt, der Glitzer- Einhorntrunk fertig und es fehlten nur noch die Gäste.

wpid-IMG_20170826_141452.jpg wpid-IMG_20170826_141622.jpg

Diese ließen auch nicht mehr lange auf sich warten und schon ging es los. Der kleine Kruemel hatte sich Topfschlagen gewünscht, somit starteten wir damit als sich alles gestärkt hatten. Anschließend bemalten und beklebten wir Einhorn oder wahlweise Pferdemasken.

wpid-IMG_20170826_154640.jpg

Danach ging es in den Garten und es wurde erstmal das Trampolin gestürmt. Anschließend rannte eine wilde Einhornherde durch unseren Garten. Wir spielten noch das Zauberpaket, welches ich mit 5 Aufgaben bestückt hatte z.B. Nennt 5 Bauernhofttiere, Stellt euch auf und macht ein Gruppenfoto etc.. Zum Abendessen wurd es dann bei gegrillten Würstchen und Stockbrot gemütlich.

wpid-IMG_20170826_173414.jpg

Als Nachtisch lockte dann das Einhorneis.

wpid-IMG_20170826_174215.jpg wpid-IMG_20170826_174642.jpg

Der Abend kam und die Mamas auch zum abholen. Die Kinder gingen natürlich nicht ohne den obligatorischen Goddiebag. Diesen hatte ich auch gebastelt und fertig befüllt.

wpid-IMG_20170823_202034.jpg

So ging ein toller und wie ich finde ein entspannter Nachmittag dann zu Ende. Wir räumten noch etwas auf und der Tag war rum.

blog unterschrift Kopie


Barfußpfad

Posted on

Wir haben nochmal das schöne Wetter genutzt und sind zu einen Barfußpfad gefahren.Wir das heißt der kleine und große Krümel und ich. Wir fuhren am Nachmittag nach Bad Wünneberg. Dort erwartete uns erstmal eun kleiner Fussmarsch um überhaupt den Pfad zj erreichen. Nächstes Mal weiß ich,dass man auch dichter dran parken kann. Endlich erreichten wir den Pfad und zogen unsere Schuhe aus.

wpid-20150830_164456.jpg

Der Eingang durch den großen Fuß. Anschließend liefen wir eine 1km lange Strecke. Es ging los mit kleine Steinen,danach folgten Wiese und nochmal andere Steine. Dem kleinen Krümel gefielen Steine gar nicht und so lief sie sofern möglich nebenher auf der Wiese oder wurde getragen

wpid-20150830_170301.jpgwpid-20150830_153059.jpg

Es folgte ein Bachlauf, welcher mit einer tieferen Stelle startete und dann ganz sachte war. Der große Krümel fand es genial und waatete vorraus.

wpid-20150830_153403.jpg wpid-20150830_153621.jpg

Aber es kamen auch noch ein Holzsteg und Rindenmulch, welche überquert und durchschritten werden mussten. Beim Holzsteg gab es sogar eine Ausbuchtung mit Sitzmöglichkeit.

wpid-20150830_154052.jpgwpid-20150830_154049.jpg

Wieder und wieder kamen Steine. Sei es als Splitt, Kopfsteinpflaster,Kiesel,Bruchsteinplatten und und und.

wpid-20150830_154506.jpg wpid-20150830_154523.jpg

Kurz vor Ende erwartete uns eine Hängebrücke und anschließend

wpid-20150830_154704.jpg

Matsch. Hier sind wir nur vorneweg eine wenig geglitscht. Der Große wollte da eh nicht durch und mit der Kleinen auf dem Arm war es mir zu gefährlich. Rutschgefahr eben. Nach einem weiteren Bad im Bachlauf und einigen Steinen,Sans etc. War der Pfad dann auch zu Ende. Am Ende fand man eine Wasserpumpe zum Füße reinigen.
Anschließend besuchten wir noch etwas den angrenzenden Spielplatz, machten Picknick, schauten ins Wildziergehege und aßen ein Eisbevor wur wieder den Spaziergang zurück zu auto machten und dabei eine Weinbergschnecke entdeckten, Bromberren vom strauch naschten und erzählten.

wpid-20150830_165404.jpg  wpid-20150830_170637.jpg

Ein rundum gelungener Nachmittag und auf jede fall einen weiteren Besuch wert. Zu Hause bekamen die Füße nach diesem doch ungewohnten Spaziergang erstmal eine Massage jnd wurden eingecremt.


Und ihr so?

Posted on

25 Grad, Sonne,Kindergarten  streikt…wie verbringen wir also diesen herrlichen Tag?Morgens ging es erstmal in die Stadt.Ein Paket musste zur Post und ich zur Physio,da der Kiga zu hatte mit beiden Kindern. Anschließend nutzten wir die Zeit mit einem Bummel über den Markt,an der Lippe Enten schauen und einen Stadtbummel.
image

image

image

Mal ohne einen stressigen Beigeschmack weil man den oder den Bus/Zug bekommen muss um den großen Krümel abzuholen.  ich wollte unbedingt nach ein paar Basic Shirts für mich schauen.  Mehr war auch nicht war auch nicht drin , weil die Kids nicht so Lust auf Geschäfte hatten. Aber eine Brezel und eine Kugel Eis in der Sonne waren drin sowie der Besuch im Spielzeugladen,um zu schauen was man sich zum Geburtstag wünschen kann und sich was Kleines aussuchen. Erst mittags kamen wir Heim. Noch schnell ein Brot beim Bäcker geholt bevor der in die Mittagspause ging und ab nach Hause. Anschließend Essen gekocht und schnell Staub gewischt. Nach dem Essen ging es für den großen Krümel nach zwei Wochen Pause wieder zum Schwimmkurs. Und für den Rest des Tages lass ich Bilder sprechen.
image

image

image

image


DIY Aufbewahrungs LKW

Posted on

banner-sparkel familie

Der große Krümel ist recht kreativ. Er malt gerne und bastelt auch gerne seit einiger Zeit. Und beweist oft ganz schön Phantasie. Neulich schaute er die Sendung Art Attack und sah dort einen Aufbewahrungs LKW. Der musste nu auch gebastelt werden und so wurde dies unser Januar Bastelprojekt. Der kleine Krümel half auch ein wenig mit. Ihr braucht dazu: einen großen Pappkarton und einen etwas kleineren für das Führerhäuschen, Stifte, unterschiedlich große Gläser/Schüsseln oder Zirkel, Farbe, Kleber.

Bei beiden werden zwei der Seitenklappen abgeschnitten und für die Räder aufbewahrt. Asnchließend werden die beiden Kartons zusammengeklebt. Und dann gehts ans anmalen.

Auto (1)

Auto (3)

Wenn die Farbe trocken ist, kann der LKW nach Lust und Laune verziert werden. Ebenfalls können dann die Räder festgeklebt werden.

Auto2)

Der große Krümel lagert dort nu Bücher und Schätze.

signaturblog