Pokemonparty zum 7 Geburtstag

Posted on

Wahnsinn vor Kurzem durften wir schon den 7. Geburtstag des großen Krümels feiern. Er hatte sich eine Pokemonparty gewünscht mit Schatzsuche und Topfschlagen. Und die bekam er auch.

An seinem Ehrentage selbst haben wir nicht gefeiert, aber es gab morgens den Geburtstagstisch. Im Vorfeld hatte ich dann für den den Kindergeburtstag, Pokemonbälle aus Modelliermasse gemacht, welche innendrin leuchtende Steine hatten. Diese waren dann mit Capri Sun und Lollis in der Schatztruhe.

wpid-IMG_20170513_213832.jpg

Der Große Krümel hatte Pokemons gemalt und im Wohnzimmer als Deko aufgehangen. Ich bastelte noch ein Türschild, denn es wurde ein Pokemon Trainingscamp, unser Heim. Die Einladungen vorab waren auch schon Pokebälle.  Ebenso bastelte ich Arena Orden, welche ich ausdruckte und einlaminierte. Jedes Kind bekam diese, wenn es ein Spiel oder die Schatzsuche absolviert hatte. Gesammelt werden konnten die in einen kleine Heft, das ich vorbereitet hatte.  Also wurde der Tisch gedeckt, auf die Teller die Hefte verteilt, die Becher waren mit Pokemons verziert und die Muffins mit Pokemonauflegern, sowie die Cakepops als Pokebälle standen bereit. Es wurden übriegens nur Jungs eingeladen, so dass der kleine Krümel das einzige Mädchen auf der Party war. Dies fand sie aber überhaupt nichts schlimm.

Wir fingen, nachdem der Kuchen gefuttert und die Geschenke ausgepackt waren mit Topfschlagen an. Jeder kam eimal dran und suchte den Topf.

Anschließend ging es auf Schatzsuche. Hierfür hatte ich verschiedene Aufgaben vorbereitet. Vom Rechnen über suchen, Weggbeschreibung, Worträtsel war einiges dabei. So wurde es auch nicht langweilig. Zum Schluss knackten die Kinder dann auch direkt ihre Pokebälle und freuten sich über Getränk, Lutscher und die Steine.

wpid-IMG_20170520_160609.jpg

Wieder zu Hause angekommen wurde nich Zauberpaket gespielt in dem sich nach erfüllen der Aufgaben Entwicklungsfutter in Form von Popcorn befand. Zum Schlußß wünschte sich der Große noch Stoptanz, so dass wir das bis zum Abendsessen noch spielten. Und dann gab es Pommes, Chicken Nuggets und Wurst und abends vielen zwei sehr müde Poketrainer ins Bett.

Den Tag danach hatten wir noch mit der Verwandtschaft eingeladen. Hierfür machte ich eine Erdbeer Raffaello Torte und einen Battenbergkuchen.

Wieder wurde der Tisch schön gedeckt  und dann gab es lecker Torte und Kuchen.

Zudem konnte sich der Große, der sich überwiegend Geld zum Sparen gewünscht hatte mit dem nu Ersparten aus Taschengeld und Geburtstag seinen großen Wunsch erfüllen.

Das war er also der 7. Geburtstag. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell die Zeit vergeht und wie groß und selbstständig er schon geworden ist. So wundervoll, meistens ruhig, kreativ aber auch mal laut und eben richtig Junge.

blog unterschrift Kopie